TSV Bülstedt / Vorwerk von 1927 e.V.

Boßeln

*
 

Boßeln in Bülstedt und Umzu

Schon seit vielen Jahren bietet der TSV Bülstedt/Vorwerk einmal im Jahr eine Boßeltour für seine Mitglieder an. Immer am letzten Samstag im Oktober, treffen sich wind-und wetterfeste Sportler (auch die, die eigentlich nicht so sportlich sind) am Nachmittag und marschieren los.

Ursprünglich kommt dieser Sport aus Ostfriesland und dem Emsland. Jedoch hat auch das Boßeln in Bülstedt schon eine lange Tradition und wird vornehmlich im Herbst ausgeübt.

Alles was man zum Boßeln braucht, sind mind. zwei Mannschaften, zwei Gummikugeln (rot & blau), den „Klootsoeker“ (langer Stab mit einem Metallkorb an der Spitze, um die Kugel aus dem Graben zu holen) und eine möglichst ebenen Strecke. Diese kann ruhig ein befestigter Feldweg, ein paar Kilometer lang, am besten ohne tiefe Gräben rechts und links sein. Geworfen wird immer abwechselnd und möglichst flach und weit, damit die Kugel so noch ausrollt und lange unterwegs ist. Der nächste Wurf erfolgt dann von dem Punkt aus, wo die Kugel des vorherigen Werfers der eigenen Mannschaft liegen geblieben ist. Sieger ist die Mannschaft, die mit den wenigsten Würfen ans Ziel kommt. Und natürlich kommt auch die Geselligkeit bei der Ausübung dieses Sports nicht zu kurz. Es gibt immer einen kleinen Jutebeutel mit Wegzehrung für jede Mannschaft, eine Kaffeepause mit leckerem Butterkuchen und den gemütlichen Ausklang mit gemeinsamen Abendimbiss.

 
del.icio.usdigg.comgoogle.comMister WongWebnewsaddthis.com